Videokonferenzen Methoden und Ideen #002 Setting

Quelle: www.pixabay.com

Setting (englisch für „Anordnung“, „Schauplatz“) bezeichne in der Pädagogik die pädagogischen Gegebenheiten oder eine pädagogische Situation

Quelle: Wikipedia.org

Wir können den Aufenthalts- /Arbeitsraum Raum der Teilnehmer*innen kaum beeinflussen. Doch ein paar Dinge sollte den Teilnehmer*innen vorher bewusst gemacht und gesagt werden, stimmen die Rahmenbedingungen ist eine erfolgreiche Konferenz, ein erfolgreicher Unterricht wahrscheinlicher:

  • Ein stabile Internetverbindung ist wichtig
  • Ein System mit aktueller Software (Updates durchgeführt)
  • Ein ruhiger Platz
  • Könnt ihr bequem sitzen?
  • Alle Materialien, die benötigt werden, sollten bereit liegen
  • Ist die Hardware und Software richtig eingerichtet?
  • Kommen alle mit der Videokonferenzsoftware klar?
  • Im Hintergrund nur das, was auch Andere/ Fremde sehen sollen/ dürfen
  • Ein Headset ist oft von Vorteil
  • Schaltet euch stumm, wenn ihr nichts sagt
  • Schaltet eure Videoübertragung aus, wenn das System mit vielen Teilnehmer*innen zurechtkommen muss und schwächelt
  • Wer moderiert?
  • Nutzt den Chat für Fragen
  • Immer daran denken: Emotionen sind über Chat und Video oft schwer zu vermitteln

 

Webinare zum Online-Unterrichten

Bild: https://www.pexels.com/photo/man-showing-distress-3777572
Liebe Kolleg:innen,

mittlerweile haben die verschiedensten Anbieter und Verlage sich auf die veränderten Bedingungen eingestellt. Hier ist ein kostenpflichtiges Angebot des Raabe-Verlags zum einüben von Vorgehensweisen im Distanzunterricht.

Webinare

und um möglichst gerecht zu bleiben hier noch Angebote von anderen Anbietern:

Cornelsen

Auer-Verlag

Friedrich-Verlag

Klett-Verlag

MUNDO.Schule, wieder mal ein neues Portal mit freien Bildung-Ressourcen

Foto von Mike von Pexels

Liebe Kolleg*innen,

die Beiträge sind in den letzten Wochen ein bisschen weniger geworden, aber wir bereiten weiter alle möglichen Szenarien für unsere Schüler*innen und unsere Schule vor.

So scheint auch die Kultusministerkonferenz zu denken, da diese Woche eine neue Länderübergreifende Plattform startet. MUNDO.Schule ist ein Projekt das aus Bundesmitteln finanziert wird (Digitalpackt) und unterschiedliche Professionen unter dem Dach der fwu (Das Medieninstitut der Länder) vereint.

Das erklärte Ziel dieser Plattform ist geprüfte und frei zugängliche Angebote für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen bekannt zu machen und dauerhaft deren Verfügbarkeit zu überprüfen.

Man kann gespannt sein. Momentan ist diese Plattform erst im Aufbau begriffen und bei anderen, hier im Blog erwähnten, wird man sicherlich schneller fündig. Trotzdem freuen ich mich über eine länderübergreifende Initiative.

Die DFE kann ab jetzt die HPI-Schul-Cloud nutzen

Liebe Kolleg*innen,

nachdem wir viel Arbeit mit der Administration und dem Einarbeiten in verschiedene, datenschutzrechtlich bedenkliche Tools hatten, hat unsere Schulleitung, nach Beratung mit den IT-Beauftragten und Datenschutzbeauftragten der DFE, eine Entscheidung getroffen. Es sollte  eine langfristige günstige, leicht zu bedienende und sichere Plattform gesucht werden. Damit Unterricht, die Vernetzung aus der Distanz und gegebenenfalls auch Beratungen möglich wären.

Die Lösung lautet: HPI-Schul-Cloud.

Und hier noch  ein kleines Filmchen!

Jede*r Kolleg*in wird ein Konto eingerichtet werden. In einem Arbeitsumfeld das sich vergleichsweise intuitiv bedienen lässt, können sich Teams, Unterrichte, Termine, Beratung, Videokonferenzen und Unterrichtsvorbereitung, etc. abspielen.

Die Schulung unserer Kolleg*innen wird schrittweise erfolgen und als Erste werden die Kolleg*innen, die aus der Distanz arbeiten befähigt, diese Plattform zu nutzen. in einem zweiten Schritt werden pro Team 2 Personen geschult und anschließend in einer großen Welle, aber in kleinen Einheiten, die restlichen Kolleg*innen.

Wir hoffen wir handeln hiermit in Eurem Sinne und freuen uns auf Euch!

Liebe Grüße von Marcus und Jochen M

Etwas zum lesen für die Beinahe-Ferien?

Foto von Kaboompics .com von Pexels

Der Verlag Gruner & Jahr hat eine Corona-Aktion aufgelegt, die vor allem denjenigen zu Gute kommen dürfte, die einmal über etwas anderes nachdenken wollen, als Schule, Eltern, digitale Medien, und den ganzen Krempel.

Bis zum 30. April stellt der Verlag sämtliche aktuelle Ausgaben seiner Magazine, als elektronisches Format, kostenlos zur allgemeinen Verfügung. Bezahlt wird natürlich indirekt, wer dieses Angebot nutzen möchte, der muss sich mit seiner eMail-Adresse registrieren.

Der Verlag verspricht zumindest dass die Aktion gänzlich kostenlos und unverbindlich ist und auch automatisch endet.

Mit dabei sind Zeitschriften wie art-magazin, Geo, P.M., 11Freunde, Brigitte, Gala, Essen&Trinken,…

Es finden sich auch die Plus-Angebote mit den Archiven der Zeitschriften GEO-Epoche, Stern, Stern-Crime.

Hallo da draussen

Willkommen auf unserem Infoblog.

Wir sind die It- und Medienpädgogik- beauftragten unserer Schule. Wir sind stets bemüht unsere Kolleg*innen zu informieren, fortzubilden und diesen bei Fragen rund um digitale Medien zur Seite zu stehen.

Wir glauben diese Informationen sind auch für Kolleg*innen anderer Einrichtungen, Schüler und Eltern interresant und haben uns daher entschlossen den Versuch zu starten, mehr Menschen an diesen Informationen teilhaben zu lassen.

Die Schulschließungen in der Folge der Corona-Pandemie legen auch die Lücken und Schwächen im Rahmen der  Digitalisierung in der Bildung offen. Wir versuchen unseren Teil beizutragen um diese Lücken und Schwächen kleiner werden zu lassen.

Wir freuen uns über Tipps und Infos von euch, um diese mit dem Rest der Community zu teilen!

Herzliche Grüße

Jochen und Marcus