Die DFE kann ab jetzt die HPI-Schul-Cloud nutzen

Liebe Kolleg*innen,

nachdem wir viel Arbeit mit der Administration und dem Einarbeiten in verschiedene, datenschutzrechtlich bedenkliche Tools hatten, hat unsere Schulleitung, nach Beratung mit den IT-Beauftragten und Datenschutzbeauftragten der DFE, eine Entscheidung getroffen. Es sollte  eine langfristige günstige, leicht zu bedienende und sichere Plattform gesucht werden. Damit Unterricht, die Vernetzung aus der Distanz und gegebenenfalls auch Beratungen möglich wären.

Die Lösung lautet: HPI-Schul-Cloud.

Und hier noch  ein kleines Filmchen!

Jede*r Kolleg*in wird ein Konto eingerichtet werden. In einem Arbeitsumfeld das sich vergleichsweise intuitiv bedienen lässt, können sich Teams, Unterrichte, Termine, Beratung, Videokonferenzen und Unterrichtsvorbereitung, etc. abspielen.

Die Schulung unserer Kolleg*innen wird schrittweise erfolgen und als Erste werden die Kolleg*innen, die aus der Distanz arbeiten befähigt, diese Plattform zu nutzen. in einem zweiten Schritt werden pro Team 2 Personen geschult und anschließend in einer großen Welle, aber in kleinen Einheiten, die restlichen Kolleg*innen.

Wir hoffen wir handeln hiermit in Eurem Sinne und freuen uns auf Euch!

Liebe Grüße von Marcus und Jochen M

Hilfsmittel aus der Apple-Welt

Hallo liebe Kolleg*innen,

Marcus und ich haben uns ja die Welt ein wenig aufgeteilt. Er nutzt vorwiegend Android-Mobilgeräte und ich momentan Apple-Mobilgeräte.

Für alle Kolleg*innen, die sich in der Apple-Welt bewegen habe ich hier noch eine kleine Erinnerung:

Im Apple Bookstore findet man schon seit langem, aber momentan im Besonderen, kostenlose Bücher zu den verschiedensten Onboard-Mitteln von iOS. Aber auch zu anderen Softwareprodukten, wie zum Beispiel zu PuppetPals, welches sich sehr gut für den Bildungseinsatz eignet. Einige interessante Titel sind auf Deutsch zu finden, den Löwenanteil stellt Apple aber traditionell in englischer Sprache bereit. Vor allem sehr anschaulich wird die Benutzung von Pages, Keynote, GarageBand und Numbers erklärt. Die Erklärungen sind gesplittet in Schüler-, oder Lehrerexemplare.

Übrigens kann über ein sehr motivierendes Programm namens Playgrounds auch gleich noch die Programmiersprache Swift gelernt werden. (Ja, dazu gibt es auch kostenlose Bücher mit Unterrichtsempfehlungen.) Einen guten Überblick gibt es über die APP-ItunesU, in der sämtliche Informationen, Bücher, Videos (TED-Talks, etc.) gebündelt sind.

 

Zoom für die DFE

UPDATE:

UNSER SCHULISCHER-DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER RÄT DAVON AB ZOOM ALS MÖGLICHKEIT FÜR VIDEOKONFERENZEN ZU NUTZEN. DIE SERVER BEFINDEN SICH UNSERER INFORMATION NACH AUßERHALB EUROPAS UND UNTERLIEGEN DAMIT NICHT DEN EUROPÄISCHEN DATENSCHUTZRICHTLINIEN:

Liebe Kolleg*innen,

ich habe gerade für die DFE ein Zoom-Konto angelegt.

ZOOM.US ist ein weiterer Dienst für Video-Konferenzen aus dem Bussinessbereich, der große Vorteil hierbei ist, dass eine Ende zu Ende Verschlüsselung der Gespräche garantiert wird. Das würde uns sehr schnell wieder datenschutzrechtlich auf sicheren Boden bringen.

Wer sich mit seiner dienstlichen eMailadresse anmeldet, sollte  in einen gemeinsamen DFE-Bereich kommen. Soweit ich das bisher gehört habe eignet sich Zoom sehr gut für Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen. Wir müssen das aber einfach noch ausprobieren. Wer Lust und Spielfreude hat, der kann sich einfach über seine Dienstliche eMail registrieren und anschließend anmelden. Dann finden wir ganz schnell heraus, wo die Grenzen des Systems liegen.

Momentan ist die maximale Konferenzdauer noch auf 40 Minuten limitiert, der Antrag auf ein kostenloses Upgrade läuft aber.

Also, bis bald auf zoom.us