Schule fragt. Polizei antwortet. Ein informativer Flyer der Polizei.

Quelle: www.pixabay.com  User: kampfmonchichi

Unter der Internetpräsenz der Polizeiberatung findet sich ein interessanter Flyer rund um Sicherheit im Medienalltag im schulischen Kontext.

Hier werden viele Fragen in Form von FAQ beantwortet. Der Fokus liegt auf der Betrachtung der Nutzung von Smartphones und Internetanwendungen.

Im Fokus stehen rechtliche Fragen. Einige Konfliktfälle werden hier, sehr schön aufbereitet, dargestellt. Der informative Flyer richtet sich primär an Lehrkräfte, ist sicherlich aber auch für Schüler*innen und Eltern lesenswert.

…Die Realität an Schulen ist allerdings von verschiedensten Konflikten und Problemen geprägt.
Verstärkt wird diese Situation auch durch das
inzwischen permanente Nutzen digitaler Medien…

Quelle: www.polizei-beratung.de

Videos zum Umgang mit der Coronakrise von der DGPs

Die weltweite Corona-Krise ist eine neue Situation, wie sie keiner von uns schon erlebt hat. Das führt bei uns allen zu Unsicherheit und zu menschlichen Problemen, bei denen wir auf Hilfe von anderen angewiesen sind. Auf dieser Internetseite haben Psychologinnen und Psychologen Angebote zusammengestellt, die für unterschiedliche Situationen Hilfe bieten.

www.psychologische-coronahilfe.de

Familie
Bild von Pexels auf Pixabay

Unter dem Webauftritt der Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs) eine Vereinigung der in Forschung und Lehre tätigen Psychologen und Psychologinnen werden unter dem Link hier Videos im Umgang mit Corona angeboten.

Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche, Mütter, Väter und Familien.

Die Videos werden in Deutsch, Französch, Enlisch, Türkisch, Spanisch und einigen anderen Sprachen präsentiert.

 

 

 

Computer für alle

Die initiative arbeit im bistum mainz e.V. bietet über ihr Projekt „Computer für alle“, sozial und finanziell benachteiligten Menschen Computer sehr günstig an.

Denn:

Bisher spenden viele Firmen IT-Ware ausschließlich an Schulen oder soziale Einrichtungen – sozial benachteiligte Jugendliche und Familien konnten davon bisher nicht profitieren, obwohl auch hier ein großer Bedarf vorliegt.

Quelle: https://bistummainz.de/berufe/initiative-arbeit/projekte/computer-fuer-alle/

Direkt zur PDF mit den wichtigsten Infos geht es hier.

Das Projekt selbst sucht natürlich auch immer gerne Spender*innen!

Sie haben PC, Drucker, Monitore oder andere Hardware, für die Sie keine Verwendung mehr haben? Wir freuen uns, wenn Sie diese Geräte bei uns abgeben.

Quelle und weiterführende Informationen für Spender*innen gibt es hier.

Kostenfreie Workshops zu systemischen Themen beim Praxisinstitut

Das praxis institut für systemische beratung süd, bietet in dieser außergewöhnlichen Zeit ein besonderes Angebot:

Für alle, die sich trotz der Epidemie weiterbilden wollen, bietet das praxis institut süd während der Corona-Krise virtuelle Workshops zu systemischen Themen kostenfrei an.

Dazu nutzen wir vitero, eine Plattform für virtuelle Treffen, Workshops und Seminare unter realitätsnahen Bedingungen. Anders als in den gängigen Webinaren wird dabei nicht nur eine Präsentation abgespielt, sondern es besteht die Möglichkeit für Interaktion, Dialog, Kleingruppenarbeit uvm.

Danke an Regina für den Hinweis!

Empfehlenswerter Elternratgeber zu COVID-19

Liebe Kolleg*innen,

unsere liebe Kollegin Erdmute hat mir gerade einen Hinweis auf einen Elternratgeber aus dem Breisgau geschickt:

„Ich finde den gut aufgearbeitet, wobei die Elternschaft im Breisgau wohl anders aufgestellt…. Toll finde ich die Tipps und Anregungen am Ende….“ (Erdmute)

Den Ratgeber findet Ihr auf dieser Seite

Viele Grüße von Jochen M

Hilfsmittel aus der Apple-Welt

Hallo liebe Kolleg*innen,

Marcus und ich haben uns ja die Welt ein wenig aufgeteilt. Er nutzt vorwiegend Android-Mobilgeräte und ich momentan Apple-Mobilgeräte.

Für alle Kolleg*innen, die sich in der Apple-Welt bewegen habe ich hier noch eine kleine Erinnerung:

Im Apple Bookstore findet man schon seit langem, aber momentan im Besonderen, kostenlose Bücher zu den verschiedensten Onboard-Mitteln von iOS. Aber auch zu anderen Softwareprodukten, wie zum Beispiel zu PuppetPals, welches sich sehr gut für den Bildungseinsatz eignet. Einige interessante Titel sind auf Deutsch zu finden, den Löwenanteil stellt Apple aber traditionell in englischer Sprache bereit. Vor allem sehr anschaulich wird die Benutzung von Pages, Keynote, GarageBand und Numbers erklärt. Die Erklärungen sind gesplittet in Schüler-, oder Lehrerexemplare.

Übrigens kann über ein sehr motivierendes Programm namens Playgrounds auch gleich noch die Programmiersprache Swift gelernt werden. (Ja, dazu gibt es auch kostenlose Bücher mit Unterrichtsempfehlungen.) Einen guten Überblick gibt es über die APP-ItunesU, in der sämtliche Informationen, Bücher, Videos (TED-Talks, etc.) gebündelt sind.

 

Informationen rund um die CoViD-19 Pandemie online

Das Bundesministerium für Gesundheit hat unter

Zusammen gegen Corana

ein Infoportal online gestellt.

Hie gibt es sehr informative Unterseiten mit vielen FAQ Antworten, zum Beispiel:

Eine Unterseite zeigt Inhalte mit Gebärden!

Und eine Seite hat zumindest einen Eintrag mit einer Audiodatei.

Auf der Unterseite Dokumente finden sich einige Inhalte zum Herunterladen als PDF. In leichter Sprache, Englisch und Türkisch.

 

Filme anschauen und analysieren für und mit Kindern und Jugendlichen

Foto von Luis Quintero von Pexels

Liebe Kolleg*innen,

das Portal KINOFENSTER.DE hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Ästhetische Erziehung und Filmbildung ohne den Klassenverbund und ohne einen gemeinsamen Kinobesuch stattfinden kann. Direkt zu Filmbildung Zu Hause.

Hierzu gibt es einige schöne Ideen und Beispiele, sowohl für Grundschulkinder, als auch für Jugendliche. Die Quellen variieren, es sind aber auf jeden Fall kostenlose und leicht zugängliche wie z.B. vimeo.de dabei.

Kinofenster.de informiert umfassend über den Film, stellt beispielhaft Aufgaben für Schüler zur Verfügung und versorgt vor allem Eltern, Sozialpädagogen, Lehrer und Erzieher mit film-theoretischem Hintergrundwissen und Interpretationsangeboten.

Gebt Ästhetischer Bildung eine Chance!

Hilfe für Schüler*innen/ Nummer gegen Kummer

Wegen des neuartigen Virus Sars-CoV-2 haben wir nun seit über zwei Wochen bereits keinen normalen Unterricht mehr.
Und auch sonst ist vieles anders. Die Sportvereine haben zu, die Jugendzentren sind dicht. Einfach mal eben mit den Freunden treffen geht auch nicht.

Für die meisten  ist diese Situation bestimmt nicht leicht. Und wenn es zu Hause Probleme gibt, ist das gerade sicher besonders schwer.

Unterstützungsangebote gibt es:

Nummer gegen Kummer: 116 111
Montag bis Samstag von 14 – 20 Uhr

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530
Für alle Fragen und Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch kannst Du hier anrufen und vertraulich sprechen:

Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr

Save-me-online.de
Hier kannst Du Dich online zu allen Fragen von sexueller Gewalt beraten und dir helfen lassen:

https://nina-info.de/save-me-online.html

Mit vielen weiterführenden Informationen steht auch das Hilfeportal des unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Missbrauches online.

..Die Website des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs – in Folge UBSKM genannt – ist das zentrale Informationsportal für das Themenfeld des sexuellen Kindesmissbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland.

Das Portal gibt Einblick in die Arbeit des UBSKM, dokumentiert Aktivitäten sowie Entwicklungen und bietet zahlreiche Informationen und Hilfestellungen für Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte… Quelle: https://beauftragter-missbrauch.de/ 2.4.2020

Hier geht es auch nochmal zu unserer Info der BKE-Jugendberatung.

BKE Jugendberatung

Die bke Jugendberatung bietet Hilfe.

bei kleinen und großen Sorgen, bei Streit oder Ärger mit den Eltern, bei Problemen mit dir selbst, mit Freunden oder in der Schule…

Jugendliche finden viele andere Jugendliche, mit denen sie sich austauschen können, und erfahrene Beraterinnen und Berater, die diese unterstützen.

auf der Seite ist es möglich sich täglich von 8 bis 22 Uhr zu registrieren.

Die Beratung ist anonym, kostenfrei und datensicher.

Es gibt ein Forum, einen Chatbereich, einen Mailbereich und einen Einzelchat.