Videokonferenzen Methoden und Ideen #004 Warm up

Quelle: www.pixabay.com

Auch Videokonferenzen im Distanzunterricht leben vom Mitmachen, von der Interaktion mit den Schüler*innen. Die Pädagogen sind nun die Moderatoren, die die Veranstaltungen vorbereiten und leiten. Wichtig ist aber auch, dass die Schüler*innen motiviert sind und sich einbringen können. Doch für manche bedeuten die Videokonferenzen auch Stress. Schließlich sind die Videokonferenzen für viele Schüler*innen, aber auch Pädagog*innen etwas Neues und werden ab und zu auch als wenig effizient empfunden. Außerdem sind einige möglicherweise angespannt und nervös vor der neuen Situation.

Grundsätzlich sind Aufwärmübungen so etwas wie  Lockerungsübungen, wie zum Beispiel  im Sport. Vor dem 100m Lauf müssen die Muskeln schließlich auch auf die anstehende Anstrengung vorbereitet werden.

Ein Warm up kann verschiedenen Zwecken dienen:

  • Einander kennenlernen
  • Gemeinsamkeiten finden
  • Aktivieren
  • Konzentration fördern
  • Vertrauen aufbauen
  • Empathie fördern
  • Produktivität fördern

Quelle: www.pixabay.com

Einen Gegenstand mit einer Farbe nach Ansage vor die WebCam halten

Die Teilnehmer*innen erhalten die Aufgabe einen Gegenstand ihrer Wahl mit einer Farbe, nach Ansage des/ der Moderator*in, vor die WebCam zu halten. Wenn eine*r die braune Katze vor die WebCam hält ist das aber auch OK. XD

zurück zu #001

Sommers Weltliteratur to go

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Wer möchte nicht gern immer beim kleinen Literaturtalk mitreden, oder der Lehrerin oder dem Lehrer zeigen was man so alles drauf hat, hat aber definitiv keine Zeit jedes wirklich wichtige Werk komplett zu lesen?

Die Hektik im 21. Jahrhundert lässt es einfach nicht zu.

Auch Schüler*innen müssen immer wieder zeigen, dass sie das ein oder andere Buch/ Werk gelesen haben oder zumindest inhaltlich damit zurechtkommen. Bekannterweise kommen jedem/ jeder Schüler*in immer wieder die total wichtigen Termine wie Geburtstagsparty, Sport, Party, Chillen mit Freunden oder eben Feiern dazwischen und die Zeit bis zur inhaltlichen Diskussion, morgen Vormittag um 8:45 Uhr, wird arg knapp.

Hier hilft Michael Sommer!  Im Videoblog unter Youtube finden sich tolle und extrem fesselnde sowie witzige Zusammenfassungen von Werken wie: Momo, Im Krebsgang, 1984, Die Leiden des jungen Werther, oder die Odyssee. 

Ein Blick lohnt sich, aber Vorsicht es besteht Suchtgefahr!

Am 22.06.2018 wurde dieser Kanal mit einem GRIMME ONLINE AWARDS 2018 in der Kategorie „Kultur und Unterhaltung“ ausgezeichnet.

Quelle: https://www.youtube.com/c/mwstubes/about

Qualitäts-Dokus auf Youtube

Auf YouTube können derzeit Qualitativ hochwertige Dokus von Netflix geschaut werden, dies berichtet die Zeitschrift Golem hier.

Die Serien sind in englischer Sprache, sollen damnächst aber auch mit Untertiteln versehen werden.

Dies ist US-Amerikanischen Lehrern zu verdanken, die sich dafür eingesetzt haben. Zum datailierten Hintergrund bitte hier lesen.

Vielen Dank über den Teich!  🙂

 

Binge-Watching von und mit Wolf Schmidt

Liebe Kolleg*innen,

ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass in der HR-Mediathek die gesamten drei TV-Staffeln der Hesselbachs kostenlos zu sehen sind.
Damit kann man einen wunderschönen und nostalgischen Heimatabend gestalten. Eskapismus mit Wolf Schmidt, dem großen hessischen Aufklärer der Nachkriegszeit.

Auch interessant: Babba Hesselbach Zum 100. (107.) Geburtstag von Wolf Schmidt

Der Ursprung und der Umgang von und mit Gefühlen

Von unserer Kollegin Anna aus der Mosaik Klasse erreichen uns diese wunderbaren Videos

Ursprung von Gefühlen

Das Video beschreibt in knapp 4 Minuten den Ursprung von Gefühlen. Blickt man in die Steinzeit zurück, war zum Beispiel das Gefühl „Angst“ überlebenswichtig. Dadurch soll den SuS klar gemacht werden, dass Gefühle etwas ganz normales, sogar etwas wichtig sind. Denn sie schützen uns vor Gefahren oder helfen uns andere und uns selbst zu verstehen.

Ursprung von Gefühlen

Das Video „Urspung von Gefühlen“ lässt sich gut als Einstieg in die Themenwelt Gefühle nutzen. Es sollte jedoch nur in Kombination mit weiterführendem Material oder dem Video „Umgang mit Gefühlen“ gezeigt werden, da es alleinstehend nicht erklärt, wie man mit Gefühlen überhaupt umgehen soll.

Umgang mit Gefühlen

Das Video erklärt innerhalb von ca. 5 Minuten wie man in der aktuellen Situation zu Hause mit Gefühlen (vor allem Wut) umgehen kann. Die Hilfestellung (Ansprechpartner) und Materialien (Arbeitsblätter) sind dabei für die Mosaikklassen ausgearbeitet. Die Verwendung für die Regelschule ist aber ebenfalls denkbar, wenn man entsprechende Angebote macht.

Zu Anfang wird in dem Video erklärt, wie man Emotionen überhaupt wahrnimmt. Dabei soll herausgestellt werden, dass Emotionen bei jedem unterschiedlich sein können und sich auch unterschiedlich äußern. Der gezielte Umgang mit Gefühlen wird dann wichtig, wenn die Gefühle nicht von alleine Weggehen. Das Video gibt kurze Ratschläge zum selbstständigen Lösen von Konflikten und bietet Ansprechpartner, wenn man es alleine nicht schafft.

Umgang mit Gefühlen

Vielen Dank an Anna!

Filme anschauen und analysieren für und mit Kindern und Jugendlichen

Foto von Luis Quintero von Pexels

Liebe Kolleg*innen,

das Portal KINOFENSTER.DE hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Ästhetische Erziehung und Filmbildung ohne den Klassenverbund und ohne einen gemeinsamen Kinobesuch stattfinden kann. Direkt zu Filmbildung Zu Hause.

Hierzu gibt es einige schöne Ideen und Beispiele, sowohl für Grundschulkinder, als auch für Jugendliche. Die Quellen variieren, es sind aber auf jeden Fall kostenlose und leicht zugängliche wie z.B. vimeo.de dabei.

Kinofenster.de informiert umfassend über den Film, stellt beispielhaft Aufgaben für Schüler zur Verfügung und versorgt vor allem Eltern, Sozialpädagogen, Lehrer und Erzieher mit film-theoretischem Hintergrundwissen und Interpretationsangeboten.

Gebt Ästhetischer Bildung eine Chance!

Kinderhörspiele

Foto von Magda Ehlersvon Pexels
Inga B. Hat sich aus der Elternzeit gemeldet und wollte Euch Kolleg*innen einen Tipp zukommen lassen.

Beim Deutschlandfunk Kultur gibt es eine sehr schöne Seite mit einer Sammlung kostenloser Kinderhörspiele, die sich direkt im Browser starten lassen. Vor allem Geschichten für jüngere lassen sich dort finden.

deutschlandfunkkultur.de/kinderhoerspiel

Berufsberatung aus der Ferne

Bild von, https://www.pexels.com/de-de/@pixabay

Liebe Kolleg*innen,

eigentlich ist momentan die Zeit, in der die 8., 9. und 10. Klässler auf der Suche nach Praktika sind und sich um Perspektiven für die Zeit nach der Schule kümmern.

Anstatt echter Besuche in Betrieben und dem Austausch mit jungen Auszubildenden, können wir ihnen maximal virtuelle Rundgänge anbieten. Auf der Seite des Senders BR-Alpha existiert seit vielen Jahren das sehr empfehlenswerte Format „Ich Mach´s!„. Hier sind mehr als 400 Berufe in einem kurzen Portrait zu finden.

Zu jedem Beruf gibt es einen kurzen, beschreibenden Text und ein Video von ca. 20 Minuten länge. Die Aufmerksamkeitsspanne wird damit auf keinen Fall überfordert.

Schaut es Euch einfach mal an,

Viele Grüße von Jochen M

Kostenlose Sounddatenbank von der Tante BBC

Was hört Ihr wenn Ihr auf diesen Link klickt?

Und was hat das vorherige, mit diesem Geräusch zu tun? …

Mit der BBC-Sound-Effects-Site sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Die Sound-Schnippsel liegen im Format .wav vor und dürfen für den privaten und schulischen Gebrauch eingesetzt werden. Das Copyright bleibt dabei stets bei der BBC.

Wer diese Soundbibliothek kommerziell nutzen möchte muss sich mit der BBC über die Lizenzierung auseinandersetzen.

 

Ohrka.de – das Hörportal für Kinder

Ohrka.de ist ein Hörbuchportal für Kinder, es ist Gemeinnützig, kostenlos und werbefrei. Es bietet 150 Hörbücher für Kinder an.

(…) Ohrka.de ist gegründet worden von Berliner Eltern, die selbst für verschiedenste Medien arbeiten und sich schon seit langem ein hochwertiges Hörangebot für ihre Kinder gewünscht haben. Aber woher nehmen – wenn nicht selbst in die Hand nehmen? (…)

Quelle: www.ohrka.de vom 25.03.20202

Kostenfreies Notfallpaket vom Simpleclub

Viele Anbieter stellen unter dem Eindruck der Coronakrise und Schulschließungen, kostenfreie Angebote zur Verfügung.

So auch das EduTech- Unternehmen simplesclub hier.

„Das Hilfspaket ist KEIN Abo! Es gibt also keine Kosten und der Zugang läuft automatisch aus. Man muss auch nirgendwo seine Zahlungsdaten eingeben.“

Natürlich ist Simpleclub ganz unkompliziert auch über Youtube zu erreichen.

simpleclub ist mit über 1 Mio. Nutzern im Monat eine der bekanntesten Lernapps in Deutschland.

(…)

Mit einer Reichweite von über 3 Mio. Abonnenten auf Youtube und anderen Social Media Kanälen ist simpleclub die wohl beliebteste Lernapp und vor Allem die Lernvideos sind bei Schülern in ganz Deutschland sehr beliebt (…)

Quelle: SimpleClub Webseite vom 25.03.2020