Schule und Microsoft(Produkte)

Im Zuge der, mehr oder weniger schnell, voranschreitenden Digitalisierung in Schule kommt früher oder später auch die Frage auf: Welche Software und Infrastruktur soll eingesetzt werden?

Angefangen beim Betriebssystem bis hin zu Browsern, Office-Programmen oder speziellen Anwendungen wie Grafik- oder Programmiertools können sich hier unfassbar lange Debatten unter verschiedenen Blickwinkeln entspinnen.

Einer der BigPlayer unter dem Punkt Software ist sicherlich die Firma Microsoft. Auch hier gibt es vehemente Befürworter und Gegner hinsichtlich des Einsatzes der Produkte von Microsoft.

Einerseits ist der weiterverbreitete Gebrauch der Produkte von Microsoft ein oft herangezogener Diskussionspunkt für das Nutzen und Lernen in Schule, andererseits sind insbesondere die Datenschutzbelange alles andere als gut zu bewerten und damit punkten die Bedenkenträger, nicht ohne Grund, recht oft.

Einen sehr guten und lesenswerten Artikel zu diesem Thema gibt es jetzt auf dem kuketz-blog zu lesen.

Bildungswesen: Entlarvung der häufigsten Microsoft-Mythen (…) Schüler und Lehrer erhalten die Produkte bzw. Lizenzen zumeist kostenlos. Nach der Ausbildung bzw. später im Berufsleben zahlen sie dann die Lizenzkosten und nutzen die Produkte ohne diese kritisch zu hinterfragen einfach weiter, weil sie bereits früh an die Nutzung herangeführt wurden. (…)

Quelle: kuketz-blog

 

Bildquelle: pixabay.com

Informationen zum FAS

Das Fetale Alkoholsyndrom (FAS), auch Alkoholembryopathie (AE) genannt, bezeichnet eine Reihe vorgeburtlich entstandener Schädigungen eines Kindes durch von der schwangeren Mutter aufgenommenen Alkohol.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fetales_Alkoholsyndrom

Quelle: https://pixabay.com/de/

Auf YouTube ist von STRG_F eine sehr interessante Reportage über FAS zu sehen. Zwei Menschen, die mit dieser Schädigung leben, berichten über ihre Erfahrungen.

Wer mehr über das Thema erfahren möchte findet unter der Webseite kenn-dein-limit noch detailiertere Informationen.

Qualitäts-Dokus auf Youtube

Auf YouTube können derzeit Qualitativ hochwertige Dokus von Netflix geschaut werden, dies berichtet die Zeitschrift Golem hier.

Die Serien sind in englischer Sprache, sollen damnächst aber auch mit Untertiteln versehen werden.

Dies ist US-Amerikanischen Lehrern zu verdanken, die sich dafür eingesetzt haben. Zum datailierten Hintergrund bitte hier lesen.

Vielen Dank über den Teich!  🙂

 

Sternwarte Frankfurt – Physikalischer Verein

Der Physikalische Verein aus Frankfurt besitzt einen schönen Webauftritt mit Videolinks unter YouTube  auf dem es verschiedene Veranstaltungen, rund um Astronomie, Technik und Naturwissenschaften zu sehen gibt.

Der Physikalische Verein ist eine besondere Kultureinrichtung und für

…Menschen mit Interesse an Technik, Umweltschutz, Physik und anderen Naturwissenschaften, insbesondere Astronomie. Unter ihnen sind Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker aus der Industrie, Dozenten und Studierende von Universitäten und Fachhochschulen, Lehrer und Schüler, und alle, die sich für Wissenschaft im Allgemeinen und Astronomie und Physik im Speziellen interessieren. Dazu kommen Firmen aus der Rhein-Main-Region.

Quelle: https://www.physikalischer-verein.de/ vom 15.04.2020

Ich lerne online

Foto von bongkarn thanyakij von Pexels

Liebe Kolleg*innen,

Ich bin gerade über diese Seite gestolpert: Ich-lerne-online.org. Obwohl wir ständig das Internet abgrasen, haben wir wohl nur einen winzigen Bruchteil der Angebote aufgeleistet, die zur Verfügung stehen.

Ich-lerne-online.org richtet sich sowohl an Schulleiter, Lehrer, Schüler und natürlich auch Eltern. Man kann sich zu den einzelnen Schwerpunkten Basiswissen holen und auf sein eigenes Arbeitsfeld zugeschnittene Empfehlungen anzeigen lassen.

Die absolute Besonderheit hierbei ist, die Möglichkeit sich tiefer in die Materie einzuarbeiten. Ein breites Netzwerk wird abgebildet, Möglichkeiten zur konzeptionellen Mitarbeit auf Landes- und Bundesebene werden eröffnet…KrisenKultur. Ein weites Feld um seine Energie gewinnbringend einzusetzen.

Ich denke wir werden hier noch öfter auf Teile dieser Sammlung aufmerksam machen. Viel Spaß beim Lernen.

Der kurze Weg für Kollg*innen:

Wie starte ich mit der Online-Lehre als Lehrkraft?

Wie starte ich mit der Online-Lehre als Schule?

European Space Agency

Eine sehr schöne Webseite bietet die europäische Weltraumagentur ESA. Zum Stöbern oder zum Recherchieren.

Da alles auf Englisch ist, gibt es z.B. die Funktion des Übersetzers in Firefox oder Edge, wenn es inhaltlich schwieriger wird oder die Schüler*innen noch nicht so fit in der englischen Sprache sind.

Natürlich gibt es auch eine Unterseite der ESA in deutscher Sprache.

Interessant und aktuell ist zum Beispiel das Video über den Rückgang der Luftverschmutzung über Norditalien während der CoViD-19 Krise. Zu finden unter der Sammlung der Videos der Seite der ESA  oder unter dem Youtube Auftritt der ESA.

Informationen rund um die CoViD-19 Pandemie online

Das Bundesministerium für Gesundheit hat unter

Zusammen gegen Corana

ein Infoportal online gestellt.

Hie gibt es sehr informative Unterseiten mit vielen FAQ Antworten, zum Beispiel:

Eine Unterseite zeigt Inhalte mit Gebärden!

Und eine Seite hat zumindest einen Eintrag mit einer Audiodatei.

Auf der Unterseite Dokumente finden sich einige Inhalte zum Herunterladen als PDF. In leichter Sprache, Englisch und Türkisch.

 

Klicksafe

Klicksafe ist ein Projekt, das …seit 2004 (…) in Deutschland den Auftrag der EU-Kommission um(-setzt), Internetnutzern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien zu vermitteln, und welches Eltern, Kinder, Jugendliche und Pädagogen direkt anspricht und Informationen bereitstellt:

Eltern: „klicksafe unterstützt Sie als Eltern dabei, Ihr Kind Schritt für Schritt an Internet, PC-Spiele, Smartphone und Apps heranzuführen.“Quelle: https://www.klicksafe.de/

Pädagogen: „In diesem Bereich finden Sie Materialien, Unterrichtseinheiten und Arbeitsblätter rund um die Themen Internetsicherheit und Medienkompetenz.“Quelle: https://www.klicksafe.de/

Kinder: „Im Kinderbereich von klicksafe gibt es neben einer Übersicht guter Kinderseiten passende Tipps und Infos für den sicheren Einstieg ins Netz.“Quelle: https://www.klicksafe.de/

Jufgendliche: „Hier gibt es Infos und Tipps für’s digitale Leben: Die Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App, Quizze, Videos, Empfehlungen und noch einiges mehr.“ Quelle: https://www.klicksafe.de/

Ausserdem gibt es eine Materialseite mit Broschüren und Flyern: „klicksafe bietet Materialien für Lehrkräfte, Eltern, Jugendliche und Kinder. Die Materialien gibt es zum Download oder als Printversion.“ Quelle: https://www.klicksafe.de/

 

(idw)-Informationsdienst Wissenschaft

https://www.pexels.com/photo/close-up-of-eyeglasses-256273
Liebe Kolleg*innen,

ich hoffe alle von Euch nutzen bereits den (idw). Wenn nicht, hier nochmal eine kurze Erklärung.

Der Informationsdienst Wissenschaft sammelt aktuelle Mitteilungen aus allen Bereichen der Forschung und Wissenschaft. Pressemitteilungen von Hochschulen werden kommentiert und mit einem jeweiligen Link zu weiteren Informationen, auf der Site zur Verfügung gestellt.

Der besondere Clou, jeder kann sich einen, auf die eigenen Interessen zugeschnittenen, kostenlosen Newsletter zusammenstellen und schicken lassen.

Eine, wie ich finde, hervorragende Quelle aktueller Informationen, auch und vor allem über aktuelle Fortbildungsveranstaltungen im deutschsprachigen Raum.

http://idw-online.de

Medienkompetenz und Schule

Schon lange vor der der CoViD-19 Krise sind Verschwörungstheorien, Propaganda und Gerüchte ein Thema, welches immer wieder eine Herausforderung für Lernende und Lehrende war und ist und wohl auch immer sein wird.

In Zeiten einer immer vernetzteren digitalen Informationswelt sind Gerüchte und Verschwörungstheorien kaum mehr wegzudenken. Selbst große, bekannte und profesionell arbeitende Medien- und Infoportale fallen immer wieder auf Halbwahrheiten, Lügen, Fehl- und Desinformationen rein.

Schule und Lehrkräfte trifft es genau hier, da Schüler*innen viele Informationen über diverse Kanäle digitaler Medien beziehen, allerdings eine Medienkompetenzerziehung, in Schule, sich aber größtenteils noch in den Kinderschuhen befindet.

Ein schöner Bericht zum Umgang von Lehrern mit Verschwörungstheorien in der Coronazeit findet sich in der ZEIT. Um Aufklärung sorgt sich auch Harald Lesch in sehr guten Beiträgen  und hier zum aktuellen Thema.

Ebenso wie die Redaktion von strg-F  von ARD und ZDF  zu den krassensten Thesen und Lügen. Und auch der Deutschlandfunk präsentier dieses Thema zum lesen oder hören.

Unter dem Motto zuerst denken, dann klicken informiert auch Mimikama®

Mimikama ist eine internationale Anlaufstelle und ein Verein zur Aufklärung über Internetbetrug, Falschmeldungen sowie Computersicherheit und zur Förderung von Medienkompetenz sowie eine Beobachtungsstelle für Desinformation und Social Media Analysen.

smiley e.V. Förderung der Medienkompetenz

smiley e.V. ist ein Verein zur Förderung der Medienkompetenz  als gemeinnütziger Verein bietet er verschiedene Veranstaltungen und Angebote an, in denen unterschiedlichen Gruppen Medienkompetenz vermittelt wird.

Auf der Webseite von smiley e.V. gibt ausserdem viele Information rund um das Internet und neue Medien. Unter anderem das Magazin, hier finden sich Artikel und Beiträge rund um das Internet, Smartphones, Computerspiele und ganz allgemein zum Thema Medienerziehung

 

Berufsberatung aus der Ferne

Bild von, https://www.pexels.com/de-de/@pixabay

Liebe Kolleg*innen,

eigentlich ist momentan die Zeit, in der die 8., 9. und 10. Klässler auf der Suche nach Praktika sind und sich um Perspektiven für die Zeit nach der Schule kümmern.

Anstatt echter Besuche in Betrieben und dem Austausch mit jungen Auszubildenden, können wir ihnen maximal virtuelle Rundgänge anbieten. Auf der Seite des Senders BR-Alpha existiert seit vielen Jahren das sehr empfehlenswerte Format „Ich Mach´s!„. Hier sind mehr als 400 Berufe in einem kurzen Portrait zu finden.

Zu jedem Beruf gibt es einen kurzen, beschreibenden Text und ein Video von ca. 20 Minuten länge. Die Aufmerksamkeitsspanne wird damit auf keinen Fall überfordert.

Schaut es Euch einfach mal an,

Viele Grüße von Jochen M

Auflistung von digitalen Vermittlungsangeboten

Liebe Kolleg*innen,

der WESTERMANN-Verlag hat eine umfassende Auflistung digitaler Angebote aus ganz Europa ins Netz gestellt. Wir werden mittelfristig versuchen, die interessantesten zu identifizieren und Euch Empfehlungen geben. Aber hier ist erstmal die Liste.

Ein Tipp aus der GHS über Patricia

diese Seite wurde von einer Kollegin aus der GHS empfohlen:
www.LernenTrotzCorona.ch

Ist ja vielleicht was für den blog.

Liebe Grüsse
Patricia

PS. Auf der Seite befindet sich ein sehr großes Informationsangebot, schön ordentlich aufbereitet, wie man es von den Schweizern ja schon gewohnt ist. Sehr zu empfehlen (Jochen M)